Über das Förderkonzept

Allgemeines

Die Lernumgebung BASICS-Mathematik ist ein evaluiertes Förderkonzept für den Beginn der Sekundarstufe II. Dabei steht die Wiederholung von Grundwissen und Grundkönnen zu den Themenbereichen Elementare Algebra und Funktionen im Mittelpunkt. Es handelt sich ausschließlich um Themen der Sekundarstufe I, die durch dieses kompensatorische Förderangebote reaktiviert werden können. Nähere Hinweise zum didaktischen Hintergrund und Umsetzungsmöglichkeiten des Konzepts finden sich unter “Hinweise für Lehrkräfte”.

Das Förderkonzept umfasst drei Komponenten:

  • online Diagnoseinstrument
  • automatisiertes Schüler- und Klassenfeedback
  • Fördermaterialien

 


Inhalte des Diagnosetests

Der online-Diagnosetest kann über einen Zugangsschlüssel zu Beginn der Oberstufe oder am Ende der Sekundarstufe I durchgeführt werden. Die Bearbeitung dauert etwa eine Zeitstunde und erfolgt PC ohne Hilfsmittel. In der aktuellen Version (Stand 22.08.16) gibt es folgende Teilbereiche:

Rechenfähigkeiten:

  • Prozentrechnung
  • Rechengesetze
  • Ausklammern
  • Faktorisieren
  • Vorrangregeln

Terme, Gleichungen und Gleichungssysteme:

  • Aufstellen und vereinfachen von Termen und Gleichungen
  • Binomische Formeln
  • Potenzgesetze
  • Gleichungssysteme interpretieren (ohne Rechnung)
  • Satz vom Nullprodukt
  • Strategiewissen zum Lösen von Gleichungen
  • Interpretieren von Gleichungen

Vorstellungen zu Funktionen:

  • Schreibweise f(x)?
  • Kovariationsaspekt
  • Graphen interpretieren

Lineare Funktionen:

  • Darstellungswechsel von Graph zu Gleichung
  • Lineare Funktion im Sachkontext

Quadratische Funktionen:

  • Darstellungswechsel von Graph zu Gleichung
  • Nullstellenberechnung

 


Feedback

Direkt nach der Bearbeitung des Tests gibt sowohl Schüler/innen als auch Lehrer/innen eine differenzierte Rückmeldung. Das Schülerfeedback wird im Anschluss an den Test automatisch generiert und gibt den Lernenden Hinweise auf Stärken und Schwächen in den genannten Bereichen. Die Rückmeldung für Schüler/innen besteht aus einem Gesamtergebnis, einer bereichsspezifischen Auswertung (z.B. Lineare oder Quadratische Funktionen) und einer aufgabenbasierten Auswertung. Der Test ist mit Fördermaterialien verknüpft, die den Schülern im Feedback empfohlen werden. Es bietet sich deshalb an das Feedback direkt als PDF zu speichern.

Weiterhin sind einige Aufgaben des Tests adaptiv gestaltet, das heißt wenn ein Schüler eine Aufgabe falsch löst, werden einfachere “Schleifenaufgaben” nachgeschaltet, um mögliche Schwierigkeiten genauer lokalisieren zu können. Die Schleifenaufgaben werden in der Klassenauswertung angezeigt.

Die Lehrkraft erhält darüber hinaus ebenfalls eine automatische und anonymisierte Rückmeldung zum Ergebnis des gesamten Kurses, die auch in eine bereichsspezifische und aufgabenbasierte Auswertung unterteilt ist.


Fördermaterialien

Die Fördermaterialien sind über das Feedback adaptiv mit dem Test verknüpft. Das bedeutet, jeder Schüler bekommt eine individuelle Empfehlung von Materialien.

Die Fördermaterialien bestehen aus Erklärungen zur Einordnung des Themas, Musterbeispielen und anforderungsgestuften Übungsaufgaben:

FöMa

Nähere Informationen zu den Fördermaterialien finden sich unter Hinweise für Lehrkräfte.